Für das Highlight aus hessischer Sicht sorgte am dritten Tag der Deutschen Billardmeisterschaften der Dieburger Timo Hofmann. Wie gestern berichtet, stand er heute im Halbfinale des 14/1-Wettbewerbs der Senioren und konnte auch dieses Spiel gegen Dirk Kozianka aus Oberhausen für sich entscheiden. Erst im Finale wurde er dann durch Guido Gerber aus Neukirchen/Geldern gestoppt. Doch insgesamt spielte der ursprüngliche Katzenfurter ein großartiges Turnier mit einer verdienten Medaille.

Im 8-Ball wurden am späten gestrigen Abend und im Laufe des Tages die ersten Partien absolviert. Bei den Damen steht dabei Jasmin Michel nach zwei klaren Erfolgen bereits im Achtelfinale. Aber auch Denise Steinmetz aus Schierstein ist nach einem Sieg und einer Niederlage nach wie vor im Rennen. Gegen Sigrid Glatz aus Miesbach ist ein weiterer Erfolg und der Einzug unter die letzten 16 möglich. Ausgeschieden ist hingegen Dana Stoll aus Eberstadt, die sich mit zwei Niederlagen aus dem Wettbewerb verabschiedete.

Bei den Herren sind Juri Pisklov und Nicolas Ottermann nach zwei Erfolgen bereits für das morgige Achtelfinale qualifiziert. Ottermann profitierte dabei allerdings auch von einem krankheitsbedingten Fehlen seines zweiten Gegners. Noch am Kämpfen ist derweil Raphael Wahl aus Karben, der sich nun mit Daniel Sachse in der zweiten Verliererrunde auseinandersetzen muss. Ausgeschieden ist hingegen Marlin Köhler, der zunächst im Vereinsduell mit Ottermann 5:6 unterlag und dann hilflos mit ansehen musste, wie ihm Jörg Kohl aus Altstadt eine Partie nach der anderen ausschoss.

Bei den Senioren mussten Michael Scheffler und Andreas Fresenborg zum Auftakt Niederlagen einstecken. Beide zeigten sich danach aber äußerst kämpferisch und besiegten mit dem Rücken zur Wand die beiden EM-Teilnehmer Martin Schwab und Steffen Gross (beide Bad Saulgau). Mit diesen Ergebnissen im Rücken sollte auch ein Einzug ins Achtelfinale im Bereich des Machbaren liegen.

Conny Teichert aus Ortenberg ist die einzige hessische Teilnehmerin bei den Ladies. Für sie begann das Turnier äußerst unglücklich, denn gegen Anke Liepelt hatte sie bei 3:3-Zwischenstand die Chance auf den Sieg, doch verschoss sie die Acht über eine Bande. Dies nutzte die Wolfsburgerin Liepelt und gewann ihrerseits.

Im Snooker der Senioren ist die Gruppenphase mit den insgesamt 32 Teilnehmern gestartet. Mit Michael Heeger, Oskar Gold, Hans-Joachim Meyer und Christoph Möhringer  vertreten gleich vier Sportler die hessischen Farben. Möhringer konnte dabei im direkten Duell Hansi Meyer mit 3:2 auf Schwarz besiegen, während Heeger zu einem deutlichen 3:1-Sieg kam. Oskar Gold hingegen musste sich zum Auftakt geschlagen geben, landete dann aber einen knappen 3:2-Sieg gegen Malte Schuchert.

Im Billard-Kegeln der Disziplin BK 2kombi vertritt Stefan Weber vom TSV Frankenberg die Hessische Billard Union.  Gegen Thomas Schirmer gelang ihm dabei ein Satzerfolg, doch insgesamt musste er sich geschlagen geben. Danach war Gerd Wenzel in der zweiten Partie nicht zu bezwingen, so dass das nordhessische Billard-Urgestein vor dem Aus steht.

Im Dreiband der Damen auf dem Matchbillard hat Marion Vican aus Bad Homburg ihre ersten beiden Begegnungen verloren und muss in der letzten Partie unbedingt einen Sieg landen, um wenigstens noch theoretische Chancen aufs Weiterkommen zu haben.

Knapp am Halbfinaleinzug vorbeigeschrammt ist Thomas Berger im Cadre 47/2 auf dem Matchbillard. Gegen Thomas Nockemann aus Bochum gelang ihm ein 200:200-Unentschieden. Anschließend konnte er sich noch gegen Manuel Orttmann aus Ilmenau durchsetzen, unterlag dann aber gegen Arnd Riedel aus Wedel. Aufgrund des schlechteren Generaldurchschnitt wurde Berger "nur" Dritter seiner Gruppe.

Alle Ergebnisse zur DM gibt es hier. Tagesaktuelle Fotos finden sich unter diesem Link. Darüber hinaus gibt es bei sportdeutschland.tv drei Livestreams.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Termine

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Keine Termine